Glücklich leben und naturgemäß leben ist eins.
(Seneca)

Freitag, 10. Juni 2016

Wanderung am Mühlenberg

Das Wetter zeigte sich heute sommerlich schön und warm und wen wundert es da, dass ich mal wieder den Reinhardswald besuche.
Heute hatte ich Lust einen meiner Lieblingsorte, die Sandbornwiese zu erwandern, einen wirklich idyllischen Ort. Hier kann der Wanderer im Sommer einfach die Ruhe und Natur genießen, im Herbst mit etwas Glück der Hirschbrunft beiwohnen und im Winter bei knackiger Kälte unter dem winterlichen Sternenhimmel liegen.

Sandbornwiese

Von der Sandbornwiese aus gibt es unzählige Tourenmöglichkeiten für mehr oder weniger Kilometer. Da ich heute nicht mehr als drei Stunden Zeit im Gepäck hatte, beschloss ich einen großen Bogen um den Mühlenberg zu wandern. Dazu nutze ich gerne kleine Rückewege, die mich durch einen sommerlichen Buchenmischwald führen, ehe ich oberhalb von Vaake wieder auf den umlaufenden Forstweg stoße.

Am Mühlenberg bieten sich, je nach Route, ein paar schönen Aussichtspunkte mit wundervollen Ausblicken auf den Wald und das Umland. Mit einer leckeren Brotzeit dazu - Wanderherz was willst du mehr!

Weitblick

Viel zu schnell neigt sich die Runde wieder dem Ausgangspunkt. Zuletzt statte ich noch einem Stückchen alten Hutewald einen Besuch ab. Mittlerweile wächst dort auch wieder der bekannnte Adlerfarn als grüner Teppich unter den verstreuten Baumkronen der alten Eichen und zeigt mir wieder einmal aufs neue die Vielseitigkeit und Einmaligkeit des Reinhardswaldes.

Wenn auch ihr Lust habt einmal mit mir zu wandern, dann seid ihr herzlich eingeladen mich auf einer meiner Runden zu begleiten.
Alle Infos dazu findet ihr auf: www.Reinhardwaldwandern.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen