Glücklich leben und naturgemäß leben ist eins.
(Seneca)

Freitag, 14. Februar 2014

Wanderung um den Mühlenberg

Die Sonne begab sich eben über den Horizont, da waren wir bereits auf dem Weg zur Sandbornwiese. Im leichten Frühnebel brachen die Sonnenstrahlen durch Tannen und unbelaubte Buchen und begrüßten den morgendlichen Wald in immer neuen Lichtspielen.

Auf dem Weg zur Sandbornwiese

Die Sandbornwiese zählt zu meinen absoluten Lieblingsplätzen. Für mich hat diser Ort etwas magisches und anziehendes und immer wenn ich dort als Besucher vorbeikomme, fühle ich mich willkommen und irgendwie zu Hause, egal ob am Morgen, tagsüber oder als Gast zur Nacht. Nicht zuletzt deswegen ist die Sandbornwiese immer wieder ein Etappenziel meiner Wanderungen im Reinhardswald.

Sandbornwiese

Wer glaubt, im späten Winter ist der Wald außer den Fichten nur öd und braun, der liegt völlig falsch. Natürlich zeigen sich die Laubbäume derzeit nicht gerade in ihrer schönsten Pracht, aber wenn wir den Blick auf ihre kleinen Nachbarn lenken, dann sehen wir überall grüne und bunte Flecken.

Moosblüte

Von der Sandbornwiese führte der Weg dann weiter ein Stück Richtung Veckerhagen hinunter, bevor ich links abbog um relativ eben einmal um den Mühlenberg herumzulaufen. Da der Weg auf den aktuellen Karten nicht verzeichnet ist, braucht es ein wenig Ortskenntnis oder den Willen auch mal ein Stück querwaldein zu laufen. Nach der halben Runde bieten sich noch ein paar schöne Ausblicke auf die gegenüberliegende Weserseite und die Ortschaft im Tal, ehe der Weg kurze Zeit später auf den Uwe Mensdorf Weg stößt. Der Weg, der das letzte Stück zur Sandbornwiese zurück führt, ist nach dem Oktober 2001 mit über 50 Messerstcihen brutal ermordeten Jägers Uwe Mensdorf benannt. An seinem Denkmal stehen immer ein paar Blumen oder ein Gesteck und ich kann immer wieder nur den Kopf schütteln, zu welchen Untaten die Menschen doch fähig sind.

Eichenwald

Kurze Zeit später erreichte ich wieder die Sandbornwiese und begab mich dann auf dem markierten Rundweg Nr.8 zurück zu Schneiders Baum. Das Wetter war traumhaft, die Luft klar und ein Hauch von Frühling lies die gefiederten Freunde ihre ersten Liedchen trällern.

Natürlich findet ihr im Mein Reinhardwald Wanderführer  auch Wandervorschläge für die Sandbornwiese. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen