Glücklich leben und naturgemäß leben ist eins.
(Seneca)

Mittwoch, 11. Dezember 2013

Pipeline und Salzsee mit schwarz/grün?

Derzeit befindet sich die CDU in Hessen in Koalitionsgesprächen mit den Grünen. Diese grüne Partei hatte sich, vor allem früher, den Umweltschutz groß auf die Parteifahne geschrieben. Das Aktionsbündnis salzfreies Märchenland hat sich nun mit einem Brief an beide Parteien gewandt, das Thema K+S mit der geplanten Oberweserpipeline und dem Salzwasserspeicherbecken (hier nachzulesen) in den Verhandlungen zu thematisieren.

Es wäre natürlich wünschenswert, wenn die Grünen endlich mal wieder Farbe bekennen und politisch auf der Verhinderung dieser Vorhaben bestehen würden. Leider hat allzu oft die jüngere Vergangenheit gezeigt, dass die Parteien in Deutschland ihre Ziele nach der Stimmabgabe der Wähler alsbald neu formulieren und in Koalitionsverträgen die eigene Postenversorgung über die Parteimaximen stellen, die sie den Wählern vor der Wahl vorgaukeln.

Ein politisch gefordertes Aus der Bauvorhaben ist meiner Meinung nach also nicht in Sicht. Umso wichtiger, dass die Menschen der Region nicht aufhören, ihren Unmut immer wieder kundzutun.

Wer sich weiter zu diesem Thema informieren möchte kann das beim Aktionsbündnis salzfreies Märchenland tun.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen