Glücklich leben und naturgemäß leben ist eins.
(Seneca)

Sonntag, 4. August 2013

Bürgerinitiative Pro Reinhardswald

Vor einiger Zeit berichtete ich über das wahnsinnige Vorhaben riesige Windkraftanlagen im Reinhardswald zu installieren. An dieser Stelle möchte ich euch einen Link geben, der zur Bürgerinitiative Pro Reinhardswald führt.
Diese Menschen haben sich in einer Interessensgruppe zusammengeschlossen, um gegen die Zerstörung unserer einmaligen Landschaft vorzugehen.

Ich persönlich habe nichts gegen erneuerbare Energien, nur darf dafür keine Landschaft zerstört werden, die europaweit Alleinstellungsmerkmale aufweist. Würde man dies tun, so wäre jeglicher Vorteil einer besseren Umweltverträglichkiet der erneuerbaren Energie dahin.

Der Reinhardswald ist neben einem einmaligen Lanschhaftsgebiet auch Trinkwasserspeicher, Wertspeicher, Heimat seltener Tier- und Pflanzenarten und nicht zuletzt ein enorm wichtiges Naherholungsgebiet. Für den schnellen Profit einiger weniger Energieerzeuger dürfen wir unseren Wald und seine unersetzbaren Funktionen nicht hergeben, zumal neben der Zerstörung der Landschaft die Wertschöpfung selbstverständlich aus der Region gezogen wird. Auf ein 'partnerschaftliches' Projekt würde ich mich jedenfalls nicht verlassen, zu oft schon waren die Bürger am Ende die betrogenen, die mit dem Scherbenhaufen alleni da standen, während die Konzerne alle Gewinne eingestrichen haben.

Auf der o.g. Webseite bekommt ihr viele Informationen über die Bürgerinitiative. Forscht nach und bildet euch eure Meinung über den Sinn der Unsinn von Monsterwinkraftanlagen im Reinhardswald.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen